VGL 2013

22. Januar 2018

Der 43. Valentin Gletscherlauf 2013 – ein Fest der Beharrlichkeit

Der 43. Valentinglescherlauf gehört wohl jenen, die sich nicht leicht einem Vorhaben abbringen lassen. In den frühen Morgenstunden gießt es in Strömen und so mancher zweifelt, dass der Lauf plangemäß über die Bühne gehen kann – am Ende wird aber alles Gut!

Die Ersten, die die obenstehende Qualität mitbringen, sind unser Ortsstellenleiter und das Organisationsteam rund um den Gletscherlauf. Sie lassen sich weder vom anfänglichen Regen noch von den bedrohlich klingen, de facto aber harmlosen Schneerutschen aus der Kellerwand Nordwand beirren und ziehen die Veranstaltung durch. Dabei sind sie wie in jedem Jahr auf die Sicherheit aller Teilnehmer bedacht, organisieren kurzfristig zusätzliche Streckenposten und verlagern die Start für jene, denen ein Aufstieg doch zu unsicher ist, auf die Obere Valentinalm. Letztlich können wir einen weiteren Gletscherlauf ohne Verletzte vermelden – vielen Dank dafür!

Beharrlich sind natürlich auch alle jene, die sich vom schlechten Wetter nicht abschrecken lassen, sich in Skitourenzeug und Regenschutz kleiden und auf den Weg machen. Sie werden im Laufe des Vormittags mit aufgelockertem Wetter – die Stimmung ist bei Gletscherlauf ohnehin immer aufgelockert – sogar ein wenig Sonne und ganz brauchbaren Schneeverhältnissen belohnt. In Summe sind es an die 250 begeisterte Skitourensportler, die sich auf den Weg zum Törl machen, manche von Ihnen sogar weiter auf den Rauchkofel – eine tolle Leistung und Überwindung jedes einzelnen, Gratulation!

Aufgrund der Wetterkapriolen können wir bei heurigen Gletscherlauf besonders schöne und kontrastreiche Impressionen mitnehmen, die Stimmung unter den Teilnehmern ist ausgezeichnet und fast familiär. Die traditionelle Tombola und Siegerehrung auf der Unteren Valentinalm sind wie alljährlich ein weiteres Highlight – wahrscheinlich ist die Feier noch in vollem Gange, während ich diesen Bericht schreibe 😉

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank allen Sponsoren und Gönnern unseres Gletscherlaufs, den neuen Pächtern auf der Unteren Valentinalm, den zahlreichen Helfern und nicht zum Schluss jedem einzelnen unserer Skitourenfreunde, die unseren Gletscherlauf jedes Jahr zu einer einzigartigen Veranstaltung werden lassen. Berg Heil und schon jetzt auf ein Neues beim 44. Valentingletscherlauf 2014.

Eure Bergrettung Kötschach Mauthen

 

Die Stockerlplätze beim Valentingletscherlauf 2013:

Gästeklasse:

1. Team „Caribe“, Italien (Martinis Alessandro, Della Pietra Fabio, Coppetti Stefano)

2. Team „Die Viel lacha“, Österreich (Hauer Peter, Hauer Martin, Lippitsch Arthur)

3. Team „Refosco“, Österreich (Kogler Christian, Bernecker Christoph, Ranner Werner)

Klasse der Einsatz- und Rettungsorganisationen:

1. BRD „Mallnitz 1“, Österreich (Thaler Erich, Wohlgemuth Horst, Huber Walter)

2. BRD „CNSAS Friuli, Italien (Sgobaro Roberto, Spangaro Laura, Stefani Itala)

3. BRD „Villach“, Österreich (Käfer Karl, Dolzer Manfred, Rauter Roland)

Sämtliche Bilder könnt ihr auch unter: http://www.event-gucker.at/fotogalerie.html herunter laden.

Der Aufstieg:

Auf der Strecke I:

Auf der Strecke II:

Im Ziel:

Siegerehrung:

The after race party