VGL 2007

22. Januar 2018

37. Valentin Gletscherlauf – eine würdige Veranstaltung

Am Sonntag dem 29. April 2007 geht bei würdigen Verhältnissen die 37. Ausgabe unseres Gletscherlaufes über die Bühne. Unter strahlend blauem Himmel nehmen mehr als 500 begeisterte Teilnehmer den Aufstieg zum Valentinthörl, die ausdauernden unter Ihnen die Verlängerung auf den Rauchkofel, in Angriff. Bei herrlichem Sonnenschein werden die Rituale des Rennens zelebriert: Musik vom Gipfel des Rauchkofel – Danke Andreas „SPEIBY“ – das gewohnte und bewährte Startprozedere – Danke Carl Gressel – und die unverwechselbare Stimmung im Ziel – Danke an unsere Freunde aus Italien, Slowenien, Deutschland und ganz Österreich.

Natürlich bringt eine solch würdige Veranstaltung auch würdige Sieger hervor. In der Gästeklasse stehen „DIE GOLDEN GIRLS“ (3. Platz), „URGÄNSE“ (2. Platz) und „AMICI DEL MARGO“ (1. Platz) auf dem Stockerl. In der Bergrettungsklasse ist die Sensation perfekt: der Sieg geht vor „BR FORNI AVOLTRI“ aus Italien (Platz 3) und BR KAMNIG 1″ aus Slowenien (Platz 2) an das Team 4 der Bergrettung Kötschach -Mauthen Pranter/Kollmitzer/Geier – ein Heimsieg! Es herrscht Feierstimmung bis in die späten Abendstunden.

Auch wurde viel Prominenz bei dieser Veranstaltung gesichtet – als Teilnehmer wie auch als Gäste – von Seiten der Politik LA Bgm Hueter Ferdinand, Vzbgm Nussbaumer Josef, hohe Prominenz auch von Seiten der Bergrettung – angeführt vom Präsidenten Dörflinger Reinhold, Landesleiter Kärnten Striednig Otmar, Landesleiter Salzburg Müller Estolf – weiters wurde gesehen Lawinenwarndienst Ertl Willi, Bezirkspolizeikommandant Mj Maier Werner, Leiter der Polizeiinspektion Kötschach Ortner Alois, Leiter der AEG Hermagor Patterer Heribert, ÖAMTC Einsatzpilot Fischer Hans, Ehrenobmann und Erfinder des Valentingletscherlaufes OSR Dir. Lederer Sepp.

Danke muss natürlich auch gesagt werden – insbesonders dem Pächter der Unteren Valentinalm Müllmann Walter und Gabi, Raiffeisenbank Kötschach Mauthen, Gösser Bier – Lederer Manfred, Marktgemeinde Kötschach-Mauthen, OSK Kötschach – Unterluggauer Harald, Starter Ing. Carl Gressel, der heimischen Wirtschaft für die Ehrenpreise bzw. Sachpreise und allen anderen die ihren Beitrag zum gelingen dieser tollen Veranstaltung beigetragen haben.

Danke auch an die Fam. Pongratz Herwig sen.

Wieder zurück im Tal erinnere ich mich an das markante Zitat eines Teilnehmers am Gipfel des Rauchkofel: „Das Leben ist zu kurz, um traurig zu sein!“ – der würdige 37. Gletscherlauf ist dafür der beste Beweis!

[Mag. Bernd Eder – Referat Öffentlichkeit]