N 46° 38‘ 35.4‘‘ O 13 53‘ 6.4‘‘

29.09.2011

Moderne Techniken begleiten uns täglich durchs Leben und auch bei uns Bergrettern ist Technik im Ernstfall ein guter Helfer.

Am 23. und 24. September bereicherten Roland und ich mich mit Wissen rund um das Thema GPS.

Das GPS-Gerät kann bei unseren Einsätzen viel Zeit sparen und unterstützt uns bei der Orientierung im Gelände. Mittels Track-Aufzeichnung kann nach dem Absuchen eines Einsatzgebietes eine genaue Kontrolle des abgesuchten Bereiches durchgeführt werden.

Punktgenaues navigieren zu einem Ziel ist mit dem Gerät genauso möglich, wie vorausplanen einer Route, welche man anschließend erkunden möchte.

Das Gerät bietet viele Funktionen und Einstellungen, daher ist es für uns wichtig, sich ständig auszubilden um im Einsatz effizient arbeiten zu können.

Um mit dem GPS zu üben, bietet sich das Spiel bzw. der Sport „Geocaching“ an, welches wir auch im Zuge unserer Ausbildung kennen lernten. Genaueres dazu unter http://de.wikipedia.org/wiki/Geocaching

[Pascal]




115 Jahre Bergrettung in Österreich

26.09.2011

Im Mai 1896 wurde der Österreichische Bergrettungsdienst (ÖBRD) gegründet – die älteste alpine Rettungsorganisation der Welt. Wie es dazu kam, wer waren die ersten legendären Retter und mit welchen Problemen die Bergrettung heute zu kämpfen hat zeigt ein umfassender Bericht auf www.bergrettung.at . Wer genau hinsieht, wird auch ein paar bekannte Gesichter sehen – viel Spass beim Lesen.

Link zum Bericht: http://www.bergrettung.at/index.php?id=796

[Bernd]




Kletter-Wochenende am Wolayer See

18.09.2011

Letztes Wochenende verbrachten einige Kollegen unserer Ortsstelle zwei gemeinsame Tage am Wolayer See. Zeitig am Samstag stiegen wir über die Valentinalm auf, kehrten rasch noch bei Helmut ein, und dann ging es los zum Klettern. Die Auswahl der Touren am Wolayer See ist sehr groß und so findet man für jeden etwas Passendes.

Nach einigen Kletterstunden verbrachten wir einen gemütlichen Abend, welcher bei der Lambertenghi Hütte begann und anschließend in die Wolayer See Hütte verlegt wurde, in welcher wir auch übernachteten.

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an Helmut und seine Crew für die gute Bewirtung.

Am Sonntag teilte sich die Mannschaft. Einige gingen klettern und einige wandern. Und so konnte das Wochenende mit perfektem Wetter und in netter Kameradschaft ausklingen.

[Pascal]




Older Posts »