Valentingletscherlauf – das letzte update…..

29.04.2010

….. vor dem Rennen.

Gestern  hatten wir die Gelegenheit im Zuge eines Erkundungsfluges der Lawinenkommission Kötschach-Mauthen, das Valentintal nochmals zu inspizieren. Danke nochmals an Willi Ertl vom Lawinenwarndienst Kärnten und BMI Einsatzpilot Ottmar Karner mit Flugretter Günther Steinwender für die professionelle Unterstützung.  Die Verhältnisse sind traumhaft und auch das Wetter scheint noch sehr schön zu bleiben. Die Auffahrt mit dem Auto wird bis zur „Franzosentratte“ gestattet, wo sich dann auch das Ziel befindet. Von da aus muss man die Schier (ca. 20 min) bis zur ersten Kehre nach dem „Gamsgraben“ tragen. Dann geht’s mit Schiern ab in Richtung Valentintörl oder auch auf den Rauchkofel. Um auf eventuelle Wetter bzw. Temperaturänderungen rechtzeitig reagieren zu können, werden wir den Start auf ca. 09.00 Uhr vorverlegen damit wir dann ganz sicher bis zu Mittag aus dem Valentintal heraußen  sind , um uns dann dem gemütlichen Teil zu widmen.

Also liebe Freunde des 40. internationalen Valentingletscherlauf – dem Saisonfinale steht nichts mehr im Wege. Die Bergrettung Kötschach-Mauthen freut sich schon, wieder ALLE Freunde des Schitourenlaufes beim Start am Valentintörl begrüßen zu dürfen.

Ortsstellenleiter Roland Pranter





Seine Welt sind die Berge – Kärntner des Tages

28.04.2010

mehr Infos unter: Kleine Zeitung – Kärntner des Tages

Georg Drumbl - der Tausendsassa der Bergrettung Kötschach-Mauthen




Schusterplatte 2.957m

26.04.2010

Faszinierende Schitour in den Sextener Dolomiten.

Durch das Fischleintal zur Talschlusshütte, weiter über das Altensteiner Tal in Richtung Innichriedl. Nach kurzer Abfahrt und Querung dann der Aufstieg über die letzte Flanke. Eine kurze, steile Rinne hinauf zum Gipfelplatteau, von wo man die Dolomiten im Überblick hat!

[Alexander und Adolf]




Older Posts »