Hohe Leier (2.774m)

15.08.2012

Nachdem im vorigen Jahr die Reißeck-Schrägbahn einen technischen Defekt hatte und wir zum Fallbach ausweichen mussten, versuchten wir es heuer wieder, die Hohe Leier (2.774m) zu besteigen.

Wie geplant fuhren wir mit der ersten Bahnfahrt von Kolbnitz (719m) über drei Teilstrecken und bis zu 82% Steigung auf 2.200m, wo uns eine Schmalspurbahn zu den Mühldorfer Stauseen brachte. Nach einem kurzen Zustieg von ca. 45min konnten wir in den Klettersteig „Bella Vista“ einsteigen.

Nach der etwas schwereren Einstiegswand, die mit C/D bewertet ist, führt der Klettersteig über den langen Nordwestgrat, der Plattenzonen (C) aber auch leichte Passagen (A) aufweist, bis zum Gipfel.

Für den Abstieg wählten wir den versicherten Normalweg. Mit seinen Felsblöcken verlangte er noch mal höchste Konzentration.

Für mich war dieser Ausflug ein schöner Tag mit einem lustigen und motivierten Team des OeAV- Sektion Obergailtal Lesachtal und an einem Tag, an dem der Name der Tour alle Ehre machte:

Bella Vista – Schöne Aussicht

[Schurli]



Leave a comment



« »